Journée Infra 2021 – FÄLLT AUS

Zu tun gibt es viel im Schweizer Infrastrukturbau und auch die Finanzierung ist weitgehend gesichert. Dennoch kämpft die Branche seit Jahren mit tiefen Preisen. Aber welcher Preis ist der richtige?

24-Stunden-Betrieb, Zeitdruck und Langfristplanung: Zeit ist im Infrastrukturbau eine immer wertvollere Ressource. Bis demokratische Hürden überwunden und Projekte bewilligt sind, vergehen nicht selten gefühlte Ewigkeiten. Für Offerten, Vorbereitung und Realisierung hingegen bleibt meist viel zu wenig Zeit. Höchste Zeit für eine Infra-Tagung zum Thema Zeit.

Regeln, Gesetze und Normen bestimmen unser Leben. Sie schaffen Halt, Orientierung und Sicherheit, gleichzeitig schränken und engen sie ein. Sind Regeln gar ein Feind von Kreativität und Innovation? Und wie viel Reglementierung braucht es überhaupt? Antworten gibt es an der Infra-Tagung am 25. Januar 2018 im Kultur- und Kongresszentrum Luzern.

Die Schweizermeisterschaft der Strassenbauer findet 2018 im Rahmen der SwissSkills in Bern statt. Dann treten 6 Zweiermannschaften gegeneinander an und machen unter sich aus, wer den Titel des besten Strassenbauer-Teams tragen darf.

Zunehmende Regulierungen, tiefe Preise und ein harter Wettbewerb machen den Schweizer Infrastrukturbauern zu schaffen. Wo steht die Branche heute? Wie fair spielen die Akteure? Antworten gibt es an der Infra-Tagung am 26. Januar 2017 im Kultur- und Kongresszentrum Luzern.

Das zentrale Thema der nächsten Journée Infra vom 2. Februar 2016 in Lausanne ist die Finanzierung der Infrastrukturen. Mit dabei sind die Baudirektoren der Kantone Waadt und Genf.

Bundesrätin Doris Leuthard findet das Mitspracherecht der Bevölkerung bei Bauprojekten wichtig. Sie warnte an der Infra-Tagung aber zugleich vor einer «Beschwerden-Demokratie». Die Baubranche diskutierte zudem die Privatisierung der Schweizer Autobahnen nach österreichischem Vorbild. «Wer Infrastrukturen plant und baut, muss in grossen Zeithorizonten denken», sagte Bundesrätin Doris Leuthard an der Tagung der Schweizer Infrastrukturbauer in Luzern….

«Wo spielt die Musik im Infrastrukturbau?» Die Infra-Tagung vom Donnerstag, 21. Januar 2016 im Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Es reden gerne alle mit, wenn es um Strassen, Schienen oder andere Infrastrukturbauten geht. Doch wo vernimmt man die wirklich wichtigen Töne? Antworten gab es an der Infra-Tagung am 21. Januar 2016 im KKL Luzern. Communiqué zur…