Beschaffungswesen

Politik > Beschaffungswesen

Dreiviertel der Aufträge für Infrastrukturbauten werden von der öffentlichen Hand vergeben. Damit dieser Markt reibungslos funktioniert, sind klare Regeln notwendig. Die Bauunternehmen sind auf faire Submissionsbedingungen und -verfahren angewiesen. Infra Suisse hilft mit, die Vergaberegeln zu verbessern. Sie begleitet komplexe Ausschreibungen und vertritt die Interessen der Mitgliedfirmen gegenüber einzelnen Bauherren, sollte dies nötig sein.

Monitoring von Infra Suisse

Infra Suisse beobachtet systematisch die öffentlichen Ausschreibungen.

Monitoring von Infra Suisse

Verwandte Themen

Stellungnahme zur Revision des Bundesgesetzes und der Verordnung über das öffentliche Beschaffungs­wesen

Fr 26.6.15 - Revision des Bundesgesetzes und der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen

PDF öffnen

Beschaffungsrecht trägt Infrastrukturbau zu wenig Rechnung

Fr 26.6.15 - Dass sich die Beschaffung von Bauleistungen erheblich von der Beschaffung standardisierter Produkte unterscheidet, ist eigentlich bekannt: In den meisten Fällen liefert ein Bauunternehmen ein einzigartiges, auf die Bedürfnisse des Bauherrn zugeschnittenes Werk.

PDF öffnen

Stellungnahme zur Revision der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungs­wesen (IVöB)

Mi 17.12.14 - Revision der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen (IVöB)

PDF öffnen