Tiefbau

Infrastrukturbauer > Tiefbau

Die Tiefbauer sind keine Hochstapler. Das haben sie auch gar nicht nötig. Schliesslich belaufen sich die jährlichen Ausgaben für den Tiefbau in Schweiz auf rund 10 Milliarden Franken. Das ist mehr als das halbe Volumen des Bauhauptgewerbes.

Der Tiefbau baut – der Name sagt es – in die Tiefe. Oder mit anderen Worten: Bauwerke, die an oder unter der Erdoberfläche liegen. Strassen und Gleise, Tunnels, Brücken, unterirdische Wasser- und Stromversorgungseinrichtungen, Kanalisationen, Fundationen oder Baugrubenabdichtungen sind typische Tiefbauwerke.

Tiefbauunternehmen können Spezialbetriebe sein, die ausschliesslich im Tiefbau tätig sind. Der überwiegende Teil der Unternehmen führt aber sowohl Hoch- als auch Tiefbauarbeiten aus. Mehrheitlich sind es öffentliche Bauherren, welche Aufträge für Tiefbauarbeiten vergeben.

Verwandte Themen

NAF: Der Meilenstein ist gesetzt

So 12.2.17 - Eine klare Mehrheit der Stimmbürger sagt Ja zum Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds (NAF). Der Entscheid ist ein Meilenstein in der...

Mehr lesen

BIM und Digitalisierung im Infrastrukturbau

Die Digitalisierung soll für die Bauunternehmen im Infrastrukturbau die Voraussetzungen für die Verfügbarkeit und Vernetzung aller relevanten Daten der...

Mehr lesen

Sicherheit auf SBB-Baustellen

Die Schweizer Infrastrukturbauer messen der Sicherheit ihrer Mitarbeitenden auf Baustellen grösste Bedeutung zu. Das gilt besonders bei Baustellen an...

Mehr lesen