Offerten / Beschaffungswesen

Dokumente > Offerten / Beschaffungswesen

Umgang mit belastetem Aushub

Hinweise zur Ausschreibung. Wo sind die Schwierigkeiten? Wie ist die Rechtslage? Mit Beurteilung und Empfehlungen von Infra Suisse.

KBOB empfiehlt Verbot für «Variante C»

Bei Angeboten für öffentliche Ausschreibungen wird üblicherweise das Kalkulationsschema SBV (Schema 400, NPK 103) verlangt. Für die Zurechnung der Kosten für Aufsicht und Führung stehen drei Varianten zur Verfügung. Die Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren (KBOB) sieht in Variante C eine unzulässige Kostenumlagerung und empfiehlt ein Verbot. Einige öffentliche Bauherren haben die KBOB-Empfehlung bereits in ihre Verträge übernommen.

Positionspapier zum öffentlichen Beschaffungswesen

Der Schweizerische Baumeisterverband SBV und Infra Suisse stellen ihren Mitgliedfirmen und der öffentlichen Hand 10 Postulate zum öffentlichen Beschaffungswesen zur Verfügung. Damit wollen sie einen Beitrag leisten zur besseren Abwicklung von Projekten auf der Grundlage klarer und transparenter Verfahren. Ziel sind zufriedene Bauherren, Architekten, Planer und Baufirmen.

Factsheet für Bauunternehmen: Teuerung im Untertagbau

2016 hat das Bundesamt für Statistik die Publikation von einzelnen Materialpreisindizes eingestellt, weil die dafür nötigen Daten nicht mehr zur Verfügung stehen. Wenn durch den Wegfall von Indizes die vorgesehene Teuerungsberechnung nicht mehr möglich ist, bieten sich für Bauunternehmen mehrere Möglichkeiten. Diese sind im Factsheet von Infra Suisse zusammengefasst.