Matthias Forster wird neuer Infra-Geschäftsführer

Aktuelles > Communiques > Matthias Forster wird neuer Infra-Geschäftsführer

Die Geschäftsstelle des Fachverbands Infra, der Organisation der Schweizer Infrastrukturbauer, wird ab Februar 2016 von Matthias Forster geführt. Er tritt die Nachfolge von Benedikt Koch an, der zum neuen Direktor des Schweizerischen Baumeisterverbands gewählt wurde.

Matthias Forster ist seit 2008 beim Fachverband Infra als stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Kommunikation tätig. In dieser Funktion ist er für die Verbandskommunikation verantwortlich und engagiert sich vor allem für die Berufs- und Nachwuchswerbung. Der 40-jährige Politologe und Kommunikationswissenschaftler ist verheiratet und hat eine Tochter.

Urs Hany, Präsident des Fachverbands Infra, freut sich, dass eine interne Lösung für die vakante Stelle gefunden werden konnte. «Mit Matthias Forster bekommt der Fachverband Infra einen Geschäftsführer, welcher die Bedürfnisse der Mitgliedfirmen und die Herausforderungen der Branche bereits bestens kennt.»

Matthias Forster tritt sein Amt als Geschäftsführer bei Infra am 1. Februar 2016 an. Bis dahin wird er von seinem Vorgänger, Benedikt Koch, in die neuen Aufgaben eingeführt. Dieser wechselt per 1. Mai 2016 als Direktor zum Schweizerischen Baumeisterverband. Benedikt Koch hat Infra seit der Gründung vor acht Jahren massgeblich geprägt und wesentlich zum Einfluss und Ansehen des Verbands beigetragen. Der Vorstand des Fachverbands Infra dankt Benedikt Koch für sein grosses Engagement für den Infrastrukturbau und wünscht ihm für seine neue Tätigkeit als Direktor des SBV alles Gute.

Auskünfte

Urs Hany
Präsident
T 044 258 84 95
M 079 431 99 57
E [javascript protected email address]

Verwandte Themen

Infra Suisse freut sich auf die Zusammenarbeit mit Simonetta Sommaruga

Mo 10.12.18 - Das UVEK wird neu von Bundesrätin Simonetta Sommaruga geleitet. Die Schweizer Infrastrukturbauer freuen sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit...

Mehr lesen

Leitbild

Wir vertreten die Interessen der Schweizer Infrastrukturbauer in allen Sprachregionen konsequent. Wir engagieren uns für die Erhaltung und den...

Mehr lesen