Der NAF wird konkret

- Der Bundesrat will bis 2030 rund 13 Milliarden Franken in die Nationalstrassen investieren. Für die Schweizer Infrastrukturbauer bedeute dies nicht nur mehr Aufträge, sondern auch eine höhere Zuverlässigkeit bei den Investitionen, betonte Urs Hany an der heutigen Mitgliederversammlung von Infra Suisse in Rheinfelden. Es war seine letzte als Präsident der Branchenorganisation. Schon heute schaden die...

Lesen Sie weiter

Alle Themen Agglomerationen Beschaffungswesen Bildung Digitalisierung Energie Energiestrategie Finanzierung Gotthard Infra Suisse NAF Normen Projektallianz Schiene Sicherheit Strassen Tunnelbau Verkehr Vernehmlassungen

Communiqués

Strassenbau einfach erklärt

Di 20.2.18 - Gross ist das öffentliche Interesse, wenn Strassen gebaut werden. Hintergründe zu Belagssanierungen, Werterhalt oder Submissionsverfahren hingegen sind kaum bekannt....

Mehr lesen

Digitalisierung verlangt engere Zusammenarbeit

Di 6.2.18 - Die Digitalisierung wird den Schweizer Infrastrukturbau massgeblich verändern. Doch wie lässt sich die Digitalisierung für den Infrastrukturbau nutzbringend einsetzen?...

Mehr lesen

Lesen Sie weiter

Stellungnahmen

Stellungnahme zum Zahlungsrahmen Nationalstrassen 2020-2023 und dem Ausbauschritt 2019

Mi 25.4.18 - Stellungnahme zu den Bundesbeschlüssen zum Zahlungsrahmen Nationalstrassen 2020-2023 für den Betrieb und den Unterhalt, den Ausbau im Sinne von...

PDF öffnen

Stellungnahme zur Revision der Verordnung zum Arbeitszeitgesetz

Mi 20.12.17 - Revision der Verordnung zum Arbeitszeitgesetz (AZGV).

PDF öffnen

Lesen Sie weiter
Lesen Sie weiter