Was bringt die Revision des Beschaffungsrechts?

- Das Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungswesen wird revidiert. Das ist vor allem für die Infrastrukturbauer wichtig. Rund 80% ihrer Leistungen erbringen sie für die öffentliche Hand. Infra Suisse brachte das Thema an der heutigen Journée Infra in Lausanne zur Sprache. Insgesamt fliessen rund die Hälfte aller öffentlichen Beschaffungen, jährlich 20 Milliarden Franken, in die Bauwirtschaft....

Lesen Sie weiter

Alle Themen Agglomerationen Beschaffungswesen Bildung Digitalisierung Energie Energiestrategie Finanzierung Gotthard Infra Suisse Jahresbericht NAF Normen Projektallianz Schiene Sicherheit Strassen Tunnelbau Verkehr Vernehmlassungen

Communiqués

Volks-Ja erleichtert Bau des Gotthardtunnels

Do 24.1.19 - Wird ein Infrastrukturprojekt vom Volk angenommen, wird es schneller realisiert. Diese Erfahrung machte Guido Biaggio bei den Vorbereitungen zum...

Mehr lesen

Infra Suisse freut sich auf die Zusammenarbeit mit Simonetta Sommaruga

Mo 10.12.18 - Das UVEK wird neu von Bundesrätin Simonetta Sommaruga geleitet. Die Schweizer Infrastrukturbauer freuen sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit...

Mehr lesen

Lesen Sie weiter

Stellungnahmen

Stellungnahme zum Zahlungsrahmen Nationalstrassen 2020-2023 und dem Ausbauschritt 2019

Mi 25.4.18 - Stellungnahme zu den Bundesbeschlüssen zum Zahlungsrahmen Nationalstrassen 2020-2023 für den Betrieb und den Unterhalt, den Ausbau im Sinne von...

PDF öffnen

Stellungnahme zur Revision der Verordnung zum Arbeitszeitgesetz

Mi 20.12.17 - Revision der Verordnung zum Arbeitszeitgesetz (AZGV).

PDF öffnen

Lesen Sie weiter
Lesen Sie weiter