Investitionen in den Tiefbau steigen vor allem in der Zentralschweiz und im Tessin

- Die Ausgaben für den Tiefbau werden in der Schweiz bis 2023 weiter steigen. Dies zeigt eine Studie von BAK Economics im Auftrag von Infra Suisse. Die Bauunternehmen können sich zwar auf höhere Umsätze freuen. Die Preissituation aber bleibt für sie schwierig. Mit der Zunahme der Bevölkerung, der Wirtschaftsleistung und des Verkehrs wächst auch der Bedarf...

Lesen Sie weiter

Alle Themen Agglomerationen Beschaffungswesen Bildung Digitalisierung Energie Energiestrategie Finanzierung Gotthard Infra Suisse Jahresbericht NAF Normen Projektallianz Schiene Sicherheit Strassen Tunnelbau Verkehr Vernehmlassungen

Communiqués

Welche Verkehrsinfrastruktur benötigt die Schweiz bis 2040?

Di 4.2.20 - Die Mobilität ist ein entscheidender Faktor für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung. Die Verkehrsinfrastrukturen bilden dafür die Basis. Am...

Mehr lesen

Mehr Strassen und Schienen in den Randregionen?

Do 23.1.20 - Strassen und Schienen nur dort ausbauen, wo sich der Verkehr staut, reiche nicht. Auch in den Randregionen brauche es...

Mehr lesen

Lesen Sie weiter

Stellungnahmen

Stellungnahme zum Bundesgesetz über den unterirdischen Gütertransport (UGüTG)

Mo 1.7.19 - Infra Suisse befürwortet das Bundesgesetz über den unterirdischen Gütertransport. Es bildet die Grundlage für das Projekt «Cargo sous terrain»....

PDF öffnen

Stellungnahme zum Zahlungsrahmen Nationalstrassen 2020-2023 und dem Ausbauschritt 2019

Mi 25.4.18 - Stellungnahme zu den Bundesbeschlüssen zum Zahlungsrahmen Nationalstrassen 2020-2023 für den Betrieb und den Unterhalt, den Ausbau im Sinne von...

PDF öffnen

Lesen Sie weiter
Lesen Sie weiter